Das Besondere an diesem Rezept: für Hund und Mensch ein absoluter Kracher.

Du brauchst: 

  • Käse nach Belieben 
  • ein Backblech mit Backpapier
  • Viel Zeit 
  • Kurz Zeit

Nehme dir einen Käse, der dir besonders gut schmeckt. Falls du vegan lebst, nimm Käse, der deinem Hund besonders gut schmeckt.

Sollte es Scheibenkäse sein, kannst du dir die Scheiben in einzelne kleine Quadrate schneiden. Vielleicht beginnst du mit einer kleineren Menge und schneidest ungefähr 1x1 Zentimeter. 

Kaufst du Käse am Stück, empfehle ich dir, mit etwa 1x1x1 Zentimeter zu beginnen. 

Achtung: trockenerer Käse, wie zum Beispiel Old Amsterdam lässt sich besser in größeren Stücken verarbeiten. 

Nach deiner ersten Charge kannst du die Größe anpassen. Ich mache die Käsestückchen für die Hunde eher kleiner und für mich eher größere. 😊

So, nun hast du also einen Berg an Käsestückchen und verteilst diese mit etwas Abstand auf Backpapier, am besten schon auf dem Backblech. Ich decke die Käseplatte noch mit einem Geschirrtuch ab, damit weder Staub noch Insekten sich ungebeten auf dem Käse niederlassen. Oder jemand nascht!

Und nun brauchst du Geduld. 

Diese Käsestückchen müssen nämlich richtig durchtrocknen. 

Die Dauer hängt von verschiedenen Faktoren ab: Größe der Stücke, Temperatur, Luftfeuchtigkeit… 

Wenn die Käsestückchen hart sind, wie Plastik oder Glas, ist der perfekte Zeitpunkt zum Poppen gekommen. 

Ich persönlich nehme meist ein frisches Backpapier, weil sich doch eine größere Menge Fett ansammelt.

 

Die Käsestückchen werden bei 200- 220 Grad für weniger als drei Minuten in den Backofen gegeben. Schau unbedingt durch das Fenster des Ofens! Der Käse beginnt zu poppen.

Achtung: nach dem Poppen verbrennt der Käse enorm schnell! Also nimm deine Käsepops rechtzeitig heraus.

Auch hier musst du etwas experimentieren. Größere Stücke brauchen länger, als kleinere. 

Das fettige Backpapier wische ich feucht ab und nutze es beim nächsten mal wieder. Denn ein Ziel unserer Backstube ist, neben dem Wohl der Hunde, die Nachhaltigkeit 

Das war es auch schon. Nach dem Abkühlen wandern die Hundekäsestücke in eine verschließbare Schüssel. 

Meine Käsepops werden ggf. noch gewürzt. 

Diese Käsepops sind verhältnismäßig kalorienarm und lassen sich gut vorbereiten. 

Mein absoluter Favorit: geräucherter Käse

Nikas absoluter Favorit: Ziegenkäse 

Ich freue mich über Fotos und Videos deiner Käsepops. Verlinke mich auf deinem Insta-Profil, ich bin gespannt, Wege die Käsepops bei deiner Fellnase ankommen.

08/23/2023 | Allgemein | 0 Comments

Leave a comment