Es gibt sie in rund, eckig, schlangenförmig, tief, mit Saugnapf und sind eines meiner absoluten Lieblingstools: Schleckmatten. 
Schleckmatten sind eine Beschäftigungs- und Belohnungsmöglichkeit für Hunde, bei der eine weiche Konsistenz in eine Matte mit Vertiefungen geschmiert und ggf. eingefroren wird. Der Hund kann so ausgiebig daran schlecken und schlabbern, ist beschäftigt und kann vor allem: Stress abbauen und Dinge verarbeiten. Nach einem anstrengenden Spaziergang oder Training kann eine Schleeckmatte deinem Fiffi eine gute Möglichkeit geben, sich wieder zu regulieren. Das Tolle an Schleckmatten ist: du kannst sie selbst befüllen. Das bedeutet, dass Schleckmatten besonders auch für Hunde mit Allergien geeignet sind! Nun bin ich auf auf eine ganz neue Form gestoßen: Ufos. Damit ist der Firma Lickimat ein echter Geniestreich gelungen. Diese Ufos sind nämlich suppentellertief und können somit sogar mit Flüssigkeit befüllt werden. Aber von vorn: Schleckmatten haben eine gewisse Struktur, in die du das Futter deiner Wahl hineinstreichen kannst.  Beispielsweise nehme ich gerne:
    • Futterdöschen/Tütchen aus dem Supermarkt. Die gibt es schon für ca. 50 Cent
    • Dosenfutter
    • Leberwurst oder ähnliches
    • Thunfisch
    • Joghurt, Quark, Schmand: Hier nutze ich gerne Reste
    • Püriertes Fleisch, Obst oder Gemüse, roh oder gedünstet
    • übrig gebliebene Mahlzeit (Mensch) mit Wasser vermengt, beispielsweise Kartoffeln mit soße
    • Sesammus
    • Erdnusmuss
    • eingeweichtes Trockenfutter
    • Eingeweichte Haferflocken
    • Kokosöl
    • Babybrei
    • Wurstwasser
    • Frischkäse
    • Kochwasser
Die Möglichkeiten und Kombinationen sind schier unbegrenzt. Wichtig ist, dass die Lebensmittel allgemein für Hunde nicht schädlich sind und für deinen Hund gut verträglich sind. Meine Hunde beispielsweise sind ziemlich unempfindlich und verdrücken fast alles. Sie bekommen auch Essensreste, je nach Würzung mit Wasser vermengt. Ganz ehrlich: Wenn sich Hunde etwas vom Tisch oder aus der Biotonne klauen, achten sie auch nicht darauf, wie magenschonend der inhalierte Inhalt gerade ist. Das soll keine Freigabe darstellen, eure Hunde mit ungesundem Zeug zu versorgen. Aber in einem gewissen Rahmen ist es ok, wenn (gesunde) Hunde mal zerdrückte Kartoffeln mit Erbsen und Möhren oder ein Gläschen Babybrei bekommen.  Wichtig ist, dass es deinem Hund gut geht und er diese Dinge gerne isst. Meine Rezepte stelle ich immer nach Verfügbarkeit und MHD zusammen. Habe ich zwei bräunliche Bananen auf der Fensterbank vergessen, zerdrücke ich diese mit etwas Quark in der Schleckmatte. Sehe ich beim Einkaufen reduzierten Frischkäse oder Babynahrung, nehme ich diese für meine Hunde mit. Finde ich im Kühlschrank noch eine Packung Quark, für die ich spontan keine Verwendung habe: kein Problem! Vermengt mit etwas Nass- oder Trockenfutter ist es eine tolle Abwechslung für die lange Hundezunge. Auch Flüssigkeiten, die anfallen, nutze ich super gern. Wurstwasser aus dem Hot-Dog-Wurst-Glas vermenge ich mit Wasser und fülle damit die Matten auf. Gibt hervorragendes Wurstwassereis. Koch- oder Dünstwasser, in die ich noch einige Brocken Trockenfutter werfe, nutze ich ebenfalls sehr gern. Du merkst: du kannst deiner Fantasie freien Lauf lassen.  Schleckmatten haben den riesigen Vorteil, dass Hunde in der Regel einige Zeit brauchen, um die Köstlichkeit auf schlabbern. Dies kann unheimlich entspannend wirken. Gerade für etwas schwierigere Situationen oder Zeiten, die ihr überbrücken müsst. Mir fällt das Duschen eurer Hunde oder der Besuch von Handwerkern ein. Ein Hack ist es, die Matte mit Saugnapf an die Duschwand zu kleben, so dass dein Hund schlabbern kann, während du ihn duschst. Achte darauf, dass das Material der Schleckmatte temperaturbeständig ist. Ich selber habe viele Schleckmatten und bereite diese gerne in einem Rutsch vor. So kann ich mir immer welche einfrieren und die Hunde bekommen bei Bedarf eine leckere Abkühlung. Profi Tipp: Schleckmatten mit Saugnäpfe immer auf einem Holzbrett vorbereiten. Damit sparst du dir eine Menge Putzzeit. Außerdem müssen alle meine Schleckmatten spülmaschinengeeignet sein. Denn es können immer Reste haften bleiben und in der Spülmaschine werden die Matten wieder hygienisch sauber. Wie immer gilt: lasse deinen Hund nicht unbeaufsichtigt mit den Schleckmatten. Es kann nämlich gut und gerne passieren, dass Fiffi anfängt, auf dem Silikon herumzureißen. Die ersten Male solltest du also dabei sein, wenn dein Hund sich über sein Ü-Ei her macht. Hier habe ich einen Affiliate-Link für dich: Ich bekomme eine kleine Provision, wenn du dir meine Lieblingsschleckmatte über diesen Link beziehst! Die Ufos haben sich bisher als beste Schleckmatte erwiesen: Sie fassen mehr Inhalt, haben Saugnäpfe und sind langlebig:
01/24/2024 | Allgemein | 0 Comments

Leave a comment